es geht wieder los.....

.....aber beachtet die Vorschriften, sonst ist wieder alles vorbei !

 

Öffnung der Sporthallen in der Gemeinde Stadland

 

Liebe Sportsfreunde,

 

die Sporthallen der Gemeinde Stadland können ab Montag, 22.06.2020, unter Beachtung

folgender Vorgaben wieder genutzt werden:

 

-     Ausreichend großer Abstand zwischen allen Personen (mind. 2 Meter), die nicht zum eigenen  Hausstand gehören

 

-      Kontaktfreie Durchführung aller sportlichen Betätigungen

 

-      Konsequente Einhaltung von Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen

 

-      Steuerung des Zutritts zu den Sportanlagen / Vermeidung von Engpässen und Warteschlangen

 

-      Keine Zuschauer ! Auch begleitende Eltern bitte möglichst draußen warten oder mit großem Abstand zum Sportgeschehen)

 

-      Umkleiden und Duschräume dürfen genutzt werden. Bitte besonders auf die Abstandsregeln achten.

 

-      Eine regelmäßige Desinfektion von benutzten Sport- und Trainingsgeräten ist bitte zu beachten. Die Vereine/Übungsleiter sind hierfür zuständig.

 

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Joachim Hadeler

Gemeinde Stadland

04.06.2020

 

Liebe Sportfreunde,

 

am gestrigen Abend haben die Vertreter der Stadlander Sportvereine zusammen mit dem Bürgermeister beraten um eine Lösung für die Wiederaufnahme des Sportes innerhalb der Sporthallen zu finden.

 

Die Verantwortung für die Umsetzung und Einhaltung der staatlichen Vorgaben und damit in der Regel auch der Maßnahmen aus dem Schutz- und Handlungskonzept liegt bei der Gemeinde, bzw. dem Bürgermeister. Maßgeblich sind stets die Verordnungen und ggf. Auflagen der zuständigen staatlichen Stelle auf der Ebene des jeweiligen Bundeslandes bzw. der jeweiligen Kommune. Diese sind vollumfänglich zu beachten und umzusetzen.  Weiter sind sämtliche Auflagen der Sport-Fachverbände einzuhalten.

 

Verstöße gegen die staatlichen Vorgaben können von den zuständigen staatlichen Stellen mit Bußgeldern geahndet werden. Insbesondere bei gravierenden oder wiederholten Verstößen sind dies empfindlich hohe Geldbeträge, die in der Regel der Übungsleiter, der Verein und der Bürgermeister zu entrichten hat.

 

Es wurde daher einstimmig entschieden, dass weder die Gemeinde noch die Vereine diese Auflagen erfüllen können. Somit bleiben die Sporthallen in der Gemeinde weiterhin geschlossen.

 

Es ist aber möglich, dass die Abteilungen ihren Sport aus der Halle nach draußen verlegen können. Unter Einhaltung der Vorgaben und nach Rücksprache mit dem Vereinsvorstand ist es möglich zumindest ein wenig wieder Sport im Verein zu betreiben.

 

Sprecht mit den Übungsleitern, wir helfen natürlich sehr gerne.

 

Udo Lienemann

Vorsitzender des

Seefelder TV

„Der organisierte Sport in Niedersachsen ist bereit für die Wiederaufnahme des Sportbetriebs im Freien auf der Basis der zehn Leitplanken (siehe unten) des Deutschen Olympischen Sportbundes und der sportartspezifischen Übergangsregeln der Spitzenverbände für die jeweiligen Sportarten ab dem 6. Mai.

 Der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen freut sich über die Ankündigung von Ministerpräsident Weil, ab dem „6. Mai 2020 Outdoor-Sportanlagen zu Trainingszwecken für alle Sportarten öffnen zu wollen, bei denen ein Mindestabstand von zwei Metern sichergestellt“ werden kann. Wir sind sicher, dass sowohl die Verantwortlichen in den Vereinen als auch die Sportlerinnen und Sportler selbst sehr verantwortungsvoll mit der Situation umgehen werden und als oberste Priorität immer die Eindämmung der Pandemie und die Gesundheit in der gesamten Bevölkerung im Blick haben.

Vereinssport bis mindestens 06. Mail nicht möglich

"der Kreissportbund informiert" 

 

 

1.       Info: Bis zum 06.05.2020 ist noch kein Vereinssport möglich.

 

 

 

Die Nds. Landesregierung hat am 17.04.2020 eine neue Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus erlassen. Darin ist für den Sport geregelt das

 

-          alle öffentlichen und privaten Sportanlagen,

 

-          Schwimm- und Spaßbäder,

 

-          Fitnessstudios,

 

-          Saunen und

 

-          ähnliche Einrichtungen

 

 

 

bis einschl. 06. Mai 2020 geschlossen bleiben müssen. Verboten sind zusätzlich Zusammenkünfte in Vereinseinrichtungen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen.

 

   

 

Alle Vereine werden gebeten, die Verordnung des Landes einzuhalten, denn nur so

kann es Lockerungen geben.

 

         Ansonsten wird es wieder zu Einschränkungen kommen.

 

 

 

In seiner letzten Online-Vorstandssitzung hat daher der Kreissportbund bis zu Beginn der Sommerferien alle Lehrgänge, einschließlich Qualifix und Aktivitäten der Sportjugend werden abgesagt.

 

 

 

Liebe Sportfreunde,

 

wie bereits vermutet wird die Kontaktsperre verlängert. In dieser Zeit lernen wir gerade das es wichtigere Dinge im Leben gibt: unsere Gesundheit.

 

Für viele ist das gerade eine ganz schwere Zeit. Denken wir z.B. an den Pflegebereich die in den Krankenhäusern und Pflegeheimen mehr als alle Hände voll zu tun haben um anderen Menschen zu helfen, denken wir aber auch an die vielen pflegebedürftigen Menschen die jetzt allein zu Hause sind. Nicht zu vergessen aber auch all` diejenigen die jetzt in Kurzarbeit oder sogar ganz ohne Job sind.

 

Hoffen wir das bald alles vorbei ist und das durch unser diszipliniertes Verhalten "das normale Leben" möglichst schnell (aber nicht Übermütig) wieder beginnt. Sind wir mal gespannt, wie sich unser Leben danach verändert hat...

 

Auch wir freuen uns wieder darauf euch zu sehen und mit euch zusammen unseren Sport im Verein nutzen zu können. Den Schaden, den unser Verein erlitten hat und was z.B. mit den Beiträgen bzw. Zusatzbeiträgen passiert, all das werden wir nach der Krise besprechen müssen.

 

Bis dahin wünschen wir euch weiterhin viel

Gesundheit und passt auf euch auf

 

Der Vorstand

AKTUELLES AUS DEN ABTEILUNGEN

Birgit Berndt qualifiziert sich für die Deutsche Meisterschaft im Bogensport

Als krönender Abschluss der Hallensaison 2020 hat sich Birgit Berndt zur Deutschen Meisterschaft im Bogensport qualifizieren können. Die  findet vom 13. bis 15. März 2020 in der Freiheitshalle in Hof  statt. Fast 600 Bogenschützen aus ganz Deutschland werden dort auf 18Meter auf Stramitscheiben mit kleiner Spotauflage ihr Bestes geben.

Zum 7. mal in Folge sicherte sich  die erfolgreiche  Bogenschützin und Trainerin vom Seefelder TV einen Startplatz bei den Deutschen Meisterschaften. Bereits  bei den Hallenmeisterschaften  2016 in Bad Segeberg , 2017 in Hof / Bayern,  2018 Solingen 2019 in Bieberach   und bei der Meisterschaft   im Freien in München und Wiesbaden hatte sie die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft erreicht.

Das intensives Training unter der Beobachtung vom Ehemann und Trainer Peter Berndt, der auch für die Ausrüstung, also Bogen und Pfeile zuständig ist, haben sich wieder einmal bezahlt gemacht. 

4 Seefelder Bogenschützen

starteten bei der

Landesmeisterschaft in Bersenbrück

 

Das erste Highlight für die Bogenschützen vom Seefelder Turnverein findet im Januar mit der Landesmeisterschaft in Bersenbrück statt.  Fast 300 Bogensportler waren am Samstag und Sonntag am Start die vom Bogensportverein Hastrup hervorragend ausgerichtet war.

Es waren  spannende Wettkämpfe in allen Klassen, denn nur hier werden die „Fahrkarten“ zur Deutschen Meisterschaft vergeben.

 

Die Bogenabteilung vom Seefelder Turnverein war  in diesem Jahr mit 4 Schützen nach Bersenbrück gefahren.

 

In der Seniorenklasse startete am Samstagmorgen die Recurve Schützin Birgit Berndt vom  Seefelder Turnverein   und sicherte nach spannenden   3 Stunden und 60 Pfeilen  später den  1. Platz und wurde  mit   Gold und den Titel Landesmeister belohnt.

 

 Spannend war es bei den Schülern A weiblich,  die insgesamt mit 10 Startern am Nachmittag dabei waren. Silvana Müller und Anna Krause  hatten sich  für  die Landesmeisterschaften  qualifiziert  und  zeigten an der Schießlinie ihr ganzes Können. In beiden Durchgängen zu jeweils 30 Pfeilen trifft Sylvana, 259 und 257 Ringe  und sicherte sich nach 60 Pfeilen und sagenhaften 516 Ringe  Platz  1 und holte sich Gold.  Anna Krause die im letzen Jahr eine enorme Leistungssteigerung gezeigt hat lag nur wenige Ringe hinter Silvana und holte sich mit 255 / 256  die Silbermedaille und  den 2 Platz.

 

 Vereinskollege Nico Beyer war in seiner Klasse mit 256/255 Ringe auf  dem der Landesmeisterschaft  mit Platz 5 zufrieden.

 

Für die Bogenschützen vom Seefelder Turnverein zeigte sich wieder einmal

 

das sich das Training auszahlt. Sie haben sich in Kraft und Konzentration stark verbessert. So wie die Bilanz es zeigt:   2x Landesmeister, 1x Vizemeister   und 1x Platz 5

Nordwest-Zeitung Wesermarsch am 09.01.2020 - von Merle Ullrich

weitere Infos über die Seefelder Dart-Abteilung jetzt unter eigener Adresse:

www.dc-steelfire-seefeld.de   -   einfach mal reinschau`n

 

 

Tischtennis-Kreispokal

Sieger der 2. Kreisklasse

 

Seefelder TV

 

Christoph Eilers, Thilo Eymers und Dirk Hedemann

 

Finale:

Seefelder TV - TTG Jade   4 : 3

Wanderplakette der Turner von 1948 kommt zurück

nach 72 Jahren ist die Turnsport-Plakette wieder "zu Hause" Ein Wiedersehen mit vielen Turnfreunden. Unter "Archiv" befindet sich ein Bericht über dieses Ereignis; geschrieben von unserem Ehrenvorsitzenden Reiner Böning.

Spende der RAIBA erhalten

Das kam gerade richtig. Eine tolle Spende aus dem Gewinnsparen der Raiba Varel-Nordenham. Angelegt wird (bzw. wurde) das Geld in Anschaffungen für die Abteilungen Volleyball, Tennis, Kinderturnen und Dart.   Vielen Dank

Nordwest-Zeitung Wesermarsch
Nordwest-Zeitung Wesermarsch

"neue Satzungsvorlage hängt in der Sporthalle zur Einsicht aus"

Auf der Jahreshauptversammlung des Seefelder TV am 06.05.2019 wurde den Mitgliedern die neue Vereins-Satzung vorgestellt und darüber diskutiert.

Diese Vorlage hängt für alle Mitglieder in der Sporthalle (Eingang) mindesten bis nach den Ferien zur Einsicht aus. Danach wird die Mitgliederversammlung (als oberstes Organ) über den Entwurf entscheiden.

 

neue Vorsitzende für Finanzen: Marion Ennen

auf der Jahreshauptversammlung des Seefelder TV am 06.05.2019 wurde für den ausgeschiedenen Kassenwart Thomas Koopmann eine Nachfolgerin gefunden.

Kommissarisch bis zur Jahreshauptversammlung 2010 wird Marion Ennen den Posten als "Vorsitzende für Finanzen" übernehmen. Nach einer kurzen Vorstellung wurde sie hierfür von der Versammlung einstimmig bestätigt.

Wir wünschen Marion zusammen mit unserem Team viel Spaß mit ihrer neuen Aufgabe.

 

 

ZUMBA im Seefelder Turnverein eV

... das aktuelle ZUMBA-Team unter der Leitung von Corinna Königs.

Beate Schmidt (vorne 3. von links) hat die für einige Monate abgemeldete ZUMBA-Sparte wieder zum Leben erweckt.
Beate Schmidt (vorne 3. von links) hat die für einige Monate abgemeldete ZUMBA-Sparte wieder zum Leben erweckt.

50 jähriges Jubiläum des Turnvereins Seefeld 17. August 1930

Wer kennt die Personen auf diesem Foto bzw. kann hierzu Informationen geben ?

Bitte Informationen an den Vorstand des Seffelder TV oder unter Kontakt.